Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/0/d84742410/htdocs/forum/viewtopic.php on line 990

Strict Standards: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/0/d84742410/htdocs/forum/viewtopic.php on line 990
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4290: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:990)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4292: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:990)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4293: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:990)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4294: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /viewtopic.php:990)
Forum der KultURgeister • Thema anzeigen - KLANGSCHALEN

template->_php_include(): File ./../../../../quickselect.php does not exist or is empty

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht

KLANGSCHALEN
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 15:56 
TIBETISCHE KLANGSCHALEN
Herkunft und Hintergrund
Im Gegensatz zu allen ändern Arten von Glocke«, sind die Tibeter Klang schalen (singing bells or bowls = singende Glocken oder Schalen) bekannt für ihren charakteristischen, meditativen Klang,welcher noch lange nach dem Spielen der Glocken kl der Luft schwebt Die Instrumente wurden aus 12 Metall-Legierungen hergestellt (bestehend aus Silber. Nickel,- Kupfer.Zink, Antimon. Zinn, Blei, Kobalt, Wismut, Arsenik, Cadmium und Eisen). Dieses Eisen genoß bei den Tibetern hohes Ansehen, weil es im erhabenen Himalaya gefunden wurde. Es war vom Himmel in Form von Meteoriten heruntergestürzt und sie glaubten, dal die Meteoriten als Blitze der Götter heiligen Ursprungs seien.
Der ehrwürdige Rimpoche Lama sagte einmal, die Musik der Tibeter Klangschalen sei der Klang der Leere
Obwohl wir seit vielen Jahren Klangschalen suchen und spielen, sind diese für uns immer wieder voller Geheimnisse. Es ist uns nicht viel Geschriebenes über Tibeter Klangschalen bekannt. Im Westen benutzen die Menschen die Klangschalen hauptsachlich zum Meditieren, zum Heilen, um Streß abzubauen, für Blockaden, um Chakra's (Energiezentren) auszugleichen Nicht zuletzt werden sie in der New Age Musik eingesetzt Andere wiederum finden die Klangschalen-Töne hätten einen direkten Einfluß auf die Energiezentren oder sie spielen die Schalen, um in ihre Mitte zu kommen.
Meditieren mit den subtilen Klingen der Tibeter Klangschalen stimmt den Menschen auf kosmische Schwingungenein.

Wie spielt man die Klangschalen?
l Halte die Klangschale auf der Handflache der linken Hand. Kleinere Schalen können auf den Fingerspitzen gehalten werden. (Finger, die die Seitenwände der Schale berühren, würden ein Klingen verhindern).
2. Nimm den Holzstab in die rechte Hand - ungefähr so, wie man einen Bleistift hält aber die Fingerspitzen sind abwärts gerichtet und berühren das Holz. Handflächen nach unten.
3. Reibe den Holzstab im Uhrzeigersinn, mit gleichmäßigem, festen Druck an der Außenkante der Schak.
4. Experimentiere mit der Geschwindigkeit des Reibens. Normalerweise dreht man zu schnell. Laß Dir Zeit! Der Klang muß sich langsam aufbauen, indem die Schale die Schwingungen übernimmt
5. Am Anfang hilft es oft, die Klangschale leicht anzuschlagen, um sie "warm" zu machen.

Fortgeschrittene Techniken
Wah-Wah und O-i-n-g
Klangschalen haben natürliche Obertöne -Wah-Wah's die Du durch Anwendung der "Wah-Wah" Technik hörbar machen kannst Bringe die Schale zum Singen durch Anwendung der vorher beschriebenen Reibetechnik. Nimm den Holzstab weg' und laß die Schale weitersingen. Während Du die Schale immer noch in der linken Hand hältst, hebe sie hoch auf die Höhe Deiner Lippen und halte sie etwa 3 cm von Deinem Mund entfernt
Nun öffne und schließe den Mund und forme den Laut Wah-Wah oder O-i-n-g. Laß mit Deinem Mund keinen Ton entstehen, sondern verändere die Form Deiner Mundhöhle, damit die Obertöne der Schale vom Inneren Deines Mundes reflektiert werden können. Hierbei entstehen die hohen Obertöne, wenn Deine Mundhöhle klein ist; die tiefen, wem Deine Mundhöhk groß ist
Bei der Wah-Wah und O-i-n-g Technik, veränderst Du langsam Deine Mundhöhle, so das die Tone die verschiedenen Mundhöhlengrößen durchlaufen.
Experimentiere mit der Mundstellung zum Rand der Schale hin. Wenn Du die Schale drehst, während Du die Wah-Wah Technik übst wirst Du herausfinden, daß es Punkte gibt, die lauter klingen. Oft lassen sich die Obertöne besser reflektieren, wenn die Schale statt zu reiben kurz mit dem Holzstab
angeschlagen wird.

Die Wasserschalen-Technik
Einen ganz besonderen Klangeffekt erreichst Du, indem Du ein wenig Wasser in die Klangschak gibst Der Klang, der damit hervorgerufen wird, erinnert an den Gesang von Delphinen.
Die Wassermenge variiert je nach Größe der Klangschak. Probier es mit 2 bis 3 cm Wasserhöhe aus, beachte aber unbedingt, daß der Außenrand der Schale nicht naß wird. Nun bring die Schale zum Singen durch Anwendung der Reibetechnik oder durch Anschlagen. Wahrscheinlich mußt Du nun den Druck des Holzstabes auf die Schak etwas verstärken.Nimm den Holzstab weg und laß die Schale weitersingen. Du hältst die Schale immer noch in der linken Hand, neige die Schak ein wenig, damit das Wasser gegen den inneren Rand schwappt
Fahre fort die Schale sorgfältig zu heben und zu neigen. Mehr ist nicht zu tun Lausche dem Delphin gesang.Fange an mit unterschiedlicher Wassermenge zu experimentieren. Die besten Effekte erzielt man meist mit einer minimalen Wassermenge.

Aufbewahren und Reinigen
Tibeter Klangschalen sollten wie jedes andere wertvolle Instrument gepflegt werden. Sie sind zwar sehr robust. Du mußt aber auf jeden Fall darauf achten, sie nicht zu stark anzuschlagen, da sie auf Grund ihrer Legierung zerbrechen könnten Einige unserer Klangschaien sind ziemlich glänzend, andere wiederum weisen eine wunderbare natürliche Patina auf. welche sich Über viele Jahre gebildet hat Dies ist der Zustand in welchem wir unsere Klangschalen erhalten, außer daß wir sie waschen Die Klangschalen können auch auf Hochglanz poliert werden sie glänzen dann wie Gold oder Silber , je nach Metall. Zum Reinigen empfehlen wir keine Silberputzmittel, da sich die Ruckstände in den Poren der Klangschalen schwer entfernen lassen. Gute Erfahrungen haben wir mit der Reinigung in Seifenwasser gemacht und anschließender Behandlung mit Natur Bienenwachsbalsam in winzigster Menge.


Nach oben
  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Style by website design software, pozycjonowanie seo pozycjonowanie
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de