Menschenrechte in Saudi Arabien: Köpfen und kreuzigen...

Menschenrechte in Saudi Arabien: Köpfen und kreuzigen...

Beitragvon FEARRAC » Fr 16. Okt 2015, 14:33

Liebe Freundinnen und Freunde,

Saudi-Arabien will einen 21-Jährigen köpfen und seine Leiche - ans Kreuz geschlagen - zur Schau stellen. Dabei hat das Land gerade eine Schlüsselposition im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen erhalten — eine unfassbare Heuchelei!

Ali Mohammed al-Nimr war erst 17, als er bei Protesten gegen die Regierung verhaftet wurde. Seine Verurteilung erfolgte unter Folter. Doch Ali ist kein Einzelfall: Saudi-Arabien hat allein in diesem Jahr schon über 100 Menschen hingerichtet. Alle zwei Tage wurde ein Mensch getötet.

Unter massivem Druck aus der Öffentlichkeit, haben Frankreich und Großbritannien Saudi-Arabien bereits dazu gedrängt, die Hinrichtung zu stoppen. Doch Deutschland muss sich noch dazu äußern. Am besten können wir das erzielen, indem wir unsere Empörung an führende deutsche Persönlichkeiten herantragen, die Einfluss auf das Regime haben. Senden Sie jetzt eine Nachricht, um Ali zu retten und diesen Menschenrechtsskandal zu stoppen. Ali könnte jeden Augenblick hingerichtet werden:

http://www.avaaz.org/de/stop_saudi_behe ... bb&v=66276

Saudi-Arabien hat den Vorsitz des UN-Ausschusses übernommen, der für die Nominierung wichtiger Sonderberichterstatter und Experten zuständig ist. Alis Fall zeigt, wie absurd das ist! Menschenrechtsexperten sagen, seine Hinrichtung ist "willkürlich" und unter der Internationalen Kinderrechtskonvention verboten. Denn Ali würde für Verbrechen hingerichtet werden, die er als Minderjähriger begangen hat. Doch Saudi-Arabien wird nur einlenken, wenn es um seinen Ruf auf der Weltbühne fürchten muss.

Deutschland pflegt kuschelig-enge Handelsbeziehungen zu Saudi-Arabien — sei es durch den Kauf von Öl oder den Verkauf von Waffen. Und wir wissen, dass Stimmen aus aller Welt wichtig sind. Als wir dieses Jahr den deutschen Vizekanzler aufforderten, sich gegenüber den Saudis dafür einzusetzen, die Auspeitschung und mögliche Hinrichtung des Bloggers Raif Badawi zu stoppen, machte sich Sigmar Gabriel für den Blogger stark. Badawi ist seitdem nicht mehr ausgepeitscht worden und lebt noch, wenn auch im Gefängnis.

Zeigen wir den deutschen Entscheidungsträgern, dass sie Saudi-Arabien dringend dazu auffordern müssen, diese Hinrichtung zu stoppen. Auch sollen sie im UN-Menschenrechtsrat die neue Rolle Saudi-Arabiens infrage stellen.
Senden Sie jetzt eine Nachricht — helfen wir, diesen jungen Mann zu retten:

http://www.avaaz.org/de/stop_saudi_behe ... bb&v=66276

WEITERE INFORMATIONEN:

Gerichtsurteil: Saudi-Arabien will jungen Oppositionellen köpfen und kreuzigen (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... -1054464...

Saudi-Arabien steht kurz vor der Hinrichtung eines schiitischen Jugendlichen (Euronews)
http://de.euronews.com/2015/09/23/saudi ... schen-ju...

Frankreich ruft Saudi-Arabien auf, Todesurteil für Jugendlichen zu stoppen (Gulf Times) (Englisch)
http://www.gulf-times.com/region/216/de ... -for-youth

UNO und Menschenrechtsgruppen fordern Saudi-Arabien auf, jungen Mann vor Hinrichtung zu retten (CNN, Englisch)
http://edition.cnn.com/2015/09/23/middl ... execution/

Saudi-Arabien richtet 'alle zwei Tage eine Person' hin (The Independent, Englisch)
http://www.independent.co.uk/news/world ... 70456.html

Saudi-Arabien und Frankreich unterzeichnen Abkommen über $12b Milliarden (Al Arabiya, Englisch)
http://english.alarabiya.net/en/News/mi ... -deal.html
FEARRAC
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:25

Zurück zu Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron